Ärzte-Streik auf den Kanaren gegen Zeitverträge

Ärzte-Streik auf den Kanaren gegen Zeitverträge

30.12.20; Kanarische Inseln – – Seit dem 11. Dezember befinden sich Fachärzte des Kanarischen Gesundheitsdienstes (SCS) in einem unbefristeten Streik.


Es werden seitens der
Interessenvertretung der Ärzte, der Mesa de Confluencia, stabilere Arbeitsbedingungen für ihre 1.800 Mitglieder gefordert. Es handelt sich um Fachärzte des SCS, die seit Jahren auf Grundlage von Zeitverträgen arbeiten. Die Beteiligung an den Streikveranstaltungen ist hoch.

Etwa 58% bzw. 566 der 979 Fachärzte, nehmen laut des kanarischen Gesundheitsministeriums am Vormittag des ersten Streiktages teil (nach Abzug der krankgeschriebenen oder sich im Urlaub befindenden bzw. derer, die verpflichtet sind, die Grundversorgung aufrechtzuerhalten).

Die Mesa de Confluencia gibt sogar noch höhere Teilnehmerzahlen an. Jorge Marrero, Radiologe und ein Sprecher der Ärzte, zeigt auf, dass um die 2.000 Mediziner auf Grundlage von aufeinanderfolgenden Zeitverträgen arbeiten müssen. Unter diesen prekären Beschäftigungsverhältnissen arbeiten sie teilweise bis zu fünfzehn Jahren.

Es existiert ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 19. März 2020 , welches von der kanarischen und von der spanischen Regierung nicht berücksichtigt wird.

Bildquelle: www.eldia.es

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com