Auto fiel bei Gáldar in Schlucht – 4 Tote

Auto fiel bei Gáldar in Schlucht – 4 Tote

10.12.20; Gran Canaria – – Ein Fahrzeug stürzte in eine Schlucht zwischen Artenara und Pinos de Géldar aus einer Höhe von 75 Metern. Vier Menschen wurden tot in einem Fahrzeug gefunden. Der Unfall ereignete sich auf der GC-21, zwischen Artenara und Pinos de Gáldar.

Der Notruf ging am Nachmittag, um 15.48 Uhr ein, als eine Person die 112 wählte und mitteilte, dass ein Verkehrsschild am Boden gesichtet wurde und dass beim Anblick in die Schlucht ein Fahrzeug bemerkt wurde, das verunglückt sei. Der Unfall ereignete sich, den ersten Anzeichen nach, am Dienstagnacht, dem 8. Dezember.

Bei den Verstorbenen handelt es sich offenbar um Angehörige derselben Familie aus Artenara. Im Fahrzeug befanden sich der Vater, zwei Töchtern und der Ehemann von einer der beiden. Die Verstorbenen heißen Marta G. B. und Rita G. B. Eine von ihnen war Freiwillige des Roten Kreuzes in der Zentralregion von Gran Canaria.

Der Hubschrauber der Notfall- und Sicherheitsgruppe (GES) der Kanarischen Regierung wurde zum Einsatzort gebracht und bestätigte, dass vier Menschen ums Leben kamen.

Es wurde versucht, die Leichen im Inneren des Fahrzeugs zu bergen, das schwer zugänglich war. Rettungskräfte von Gran Canaria, Katastrophenschutz von Gáldar und Valleseco, lokale Polizei und Guardia Civil sind ebenfalls an der Rettung beteiligt. Die Wetterbedingungen und die Instabilität des Fahrzeugs erschweren die Bergung der Leichen, berichtet das Koordinations-Notfall- und Sicherheitszentrum der Regierung der Kanarischen Inseln (Cecoes) 112. Aus diesem Grund werden die Suchmaßnahmen am nächsten Tag stattfinden.

Bildquelle: www.laprovincia.es

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com