Drei Arbeitsberater auf Teneriffa erbeuten 80.000,- Euro durch Betrug

Drei Arbeitsberater auf Teneriffa erbeuten 80.000,- Euro durch Betrug

Teneriffa; 24.07.2018 – – Drei Arbeitsberater, welche Arbeitslose neue Jobs, Umschulungen oder Förderungen vermitteln sollen, haben die Daten ihrer Mandanten benutzt um Gelder aus einem Stiftungsfond zu erschleichen welche Selbständige unterstützt. Die Personen, deren Daten für den Betrug verwendet wurden, wussten nichts davon. Die ausgeschütteten Fördergelder ließen sich die Täter (ein Mann und zwei Frauen im alter von 30 bis 34 Jahre) auf ihre eigenen Konten auszahlen. Die Ermittler der Guardia Civil ermittelten einen Gesamtschaden von rund 80.000,- Euro. Die Arbeitsberater befinden sich in Untersuchungshaft.

Bildquelle: Google Streetview

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )