Entlassungen bei CaixaBank auf den Kanaren

Entlassungen bei CaixaBank auf den Kanaren

26.04.2021; Kanaren – Caixabank, die vor Kurzem Bankia übernommen hat, kündigte vergangene Woche an, 312 Mitarbeiter auf den Inseln zu entlassen. Das sind 18 % der momentanen Arbeitskräfte, wobei die Mehrheit der gestrichenen Stellen in der Provinz Las Palmas sind. Dort gehen 28 % der Arbeitsplätze verloren, in der Provinz Santa Cruz de Tenerife nur 2 %. Die territoriale Ungleichheit führt zu Missmut bei der Belegschaft in Las Palmas, da sie mehr unter dem Stellenabbau zu Leiden haben und es den Anschein macht, dass Teneriffa gleich Caixa und Las Palmas gleich Bankia ist. Die Beunruhigung stieg noch, als bekannt wurde, dass CaixaBank das Vorruhestandsalter auf 58 Jahre angehoben hat, da dies sicherlich zu vielen Zwangsentlassungen führen wird. CaixaBank gab ebenfalls bekannt, dass Landesweit 1.534 Filialen geschlossen werden, wahrscheinlich zwischen 55 und 65 allein auf den Kanaren.

Bildquelle: Canarias 7

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )