Kolumbus Segelschiff-Nachbau „Santa Maria“ in San Sebastián de La Gomera

Kolumbus Segelschiff-Nachbau „Santa Maria“ in San Sebastián de La Gomera

La Gomera; 22.11.2018 – – Ein originalgetreuer Nachbau des Flaggschiffs „Santa Maria“, mit dem Christoph Kolumbus 1492 Amerika entdeckte, liegt vom 20.-25.11.18 im Hafen von San Sebastián de La Gomera. Die Insel war bekanntlich der letzte Ort auf dieser Seite des Atlantiks, in dem Kolumbus mit seiner Flotte Halt machte um dann den Atlantik, auf der Suche nach einem Seeweg nach Indien, zu überqueren. Daher hat der Besuch dieses Segelschiffes eine historische Bedeutung. Das Schiff ist 29 Meter lang, 8 Meter breit und wiegt circa 200 Tonnen. Es wurde in einjähriger Arbeit von einem Team aus rund 100 Arbeitern und Handwerkern in der Werft von Punta Umbría in Huelva gebaut. Zum 525-jährigen Jubiläum der Begegnung zwischen den zwei Kontinenten wurde sie im Jahr 2017 fertiggestellt.

Vom 20. bis 23. November, jeden Nachmittag von 14.00 bis 18.00 Uhr, kann das Schiff besichtigt werden. Vormittags finden geführte Besichtigungen für Schulklassen statt. Am 24. und 25. November ist das Schiff von 10.00 bis 18.00 Uhr für Besucher geöffnet.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 4 Euro, für Kinder (5-10 Jahre) 2 Euro.
Weitere Infos dazu hier: www.fundacionnaovictoria.org

Bildquelle: FUNDACION NAO VICTORIA

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus (0 )