Mariam aus Galdár: Opfer Nr. 44 von geschlechtsspezifischer Gewalt

Mariam aus Galdár: Opfer Nr. 44 von geschlechtsspezifischer Gewalt

05.01.21; Gran Canaria – – Maria de los Angeles Ibarluzea Etxabe, 66, wurde gestern offiziell das 44. Opfer männlicher Gewalt, von insgesamt 45 Frauen in Spanien. Das Ministerium für Gleichberechtigung erklärte, dass der Tod der Frau, die Liste der von ihren Partnern oder ehemaligen Partnern ermordeten Frauen, seit 2013 auf 1.078 erhöhte. Ihr Mörder war Manuel Ramón C. G., ein 44-jähriger Mann aus Sevilla, mit dem sie seit einigen Monaten eine Liebesbeziehung hatte und der sie nach einem Streit tötete und anschließend verbrannte. Für den am 26. Dezember begangenen Mord gibt es keine weiteren Zeugen. Das Feuer wurde jedoch bemerkt und am Tatort wurden kleine Stücke von verbrannten Knochen sowie Blutspuren an einem Bettgestell. Der Mörder der Frau ist nun, nach seinem Geständnis, im Gefängnis. Er stellte sich am 30.12.20 auf einem Polizeirevier in Arrecife (Lanzarote).

Symbolbild

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )