Norwegian Air stellt Antrag auf Insolvenz

Norwegian Air stellt Antrag auf Insolvenz

09.12.20; Norwegen – – Um seine finanziellen Probleme zu lösen, hat Norwegian Air in Norwegen Insolvenz beantragt. Ziel ist es, dass die Justiz des Landes ihr den durch die Gesetzgebung vorgeschriebenen besonderen Schutz gewährt, um somit die notwendigen Umstrukturierungen angehen zu können.

Jacob Schram, der CEO von Norwegian Air, erklärte: „Ein Wiederaufbauprozess nach norwegischem Recht wird allen involvierten Parteien zugutekommen und die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Ergebnisses erhöhen. Unser Ziel ist es, Arbeitsplätze im Unternehmen zu sichern und in Norwegen dazu beizutragen, die kritische Infrastruktur zu sichern“.

Der Flugverkehr der inländischen Strecken in Norwegen bleibt aktiv und die die Aktien des Unternehmens werden weiterhin an der Börse in Oslo gehandelt.

Schramm erklärt weiter: „Von nun an werden wir uns darauf konzentrieren, auf unser Ziel hinzuarbeiten, die Verschuldung des Unternehmens, sowie die Größe unserer Flugzeugflotte zu reduzieren und sicherzustellen, dass wir ein Unternehmen werden, das Investoren attraktiv finden werden. Wir werden bereit sein, um Kunden zu konkurrieren, sobald die Coronapandemie hinter uns liegt“.

Norwegian Air hatte schon zuvor für zwei Tochterunternehmen, mit Sitz in Irland, Antrag auf Insolvenz gestellt. In Norwegen soll es nun Ähnlich geschehen. Der Gläubigerschutz wurde von einem Gericht in Oslo am gestrigen Dienstag gewährt.

Der Gläubigerschutz verhilft dem Unternehmen, wirtschaftlich zu überleben und gegen seine Milliardenschulden anzukämpfen. Die norwegische Regierung hatte der Fluggesellschaft bereits drei Milliarden norwegische Kronen (rund 280 Millionen Euro) bewilligt. Darüber hinaus werden keine finanziellen Unterstützungen gewährt.

Bis die Kanaren wieder angeflogen werden, das wird sehr wahrscheinlich noch dauern.

Symbolbild

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com