Policia Nacional nimmt einem Mann in Telde 155.000 Euro Bargeld ab

Policia Nacional nimmt einem Mann in Telde 155.000 Euro Bargeld ab

27.11.20; Gran Canaria – – Der maximale Geldbetrag, der auf spanischem Territorium ohne Vorbedingung in bar transportiert werden kann, beträgt 100.000 Euro.

Nationale Polizeibeamte haben einem Mann in einem Einkaufszentrum in Telde mehr als 155.000 Euro in Bargeld abgenommen.

Die Polizeiaktion ist Teil des Nationalen Plans der Polizei zur Sicherung des Handels. Der Handel ist ein Sektor von großer Bedeutung für die Wirtschaft Spaniens. Ihr Schutz ist seit jeher eines der strategischen Ziele der Nationalpolizei, was den Schutz des Finanzsystems und die Gewährleistung der Sicherheit im Handel angesichts neuer Bedrohungen beinhaltet.

Der Nationale Plan der Polizei zur Sicherung des Handels, der im Juli 2013 begann und derzeit auf Dauer angelegt ist, zielt darauf ab, die Sicherheit im spanischen Handelssektor auf der Grundlage der gemeinsamen Verantwortung aller beteiligten öffentlichen und privaten Institutionen zu verbessern.

Zu den vorrangigen Aktionslinien dieses Plans gehören Maßnahmen zur Schaffung eines sicheren Umfeldes und sicherer Bedingungen für die Entwicklung kommerzieller Aktivitäten. Außerdem sollen sie dem Sektor Informationen und Unterstützung anbieten, in Bezug auf die zur Verbesserung der Sicherheit zu treffenden Vorkehrungen und Vorbeugemaßnahmen sowie über das Verhalten in bestimmten Situationen oder bei kriminellen Handlungen.

Im Rahmen dieses Plans haben nationale Polizeibeamte eingegriffen, die in einem Einkaufszentrum in Telde Maßnahmen zur Kriminalprävention vornahmen, als ein Mann mehr als 155.000 Euro in bar bei sich trug. Damit verstieß er gegen die geltenden Vorschriften, die 100.000 Euro als Höchstbetrag festlegen, der ohne vorherige Anforderung auf spanischem Gebiet in bar transportiert werden kann.

Symbolbild

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com