San Sebastián de La Gomera hat den höchsten Quadratmeterpreis in der Provinz

San Sebastián de La Gomera hat den höchsten Quadratmeterpreis in der Provinz

30.07.2020; Kanaren – Laut einer Studie über die Balearen und Kanaren der Immobilienwertermittlungsgesellschaft (La Sociedad de Tasación) hat die Gemeinde San Sebastián de La Gomera, dicht gefolgt von Puerto de la Cruz den höchsten Quadratmeterpreis für neuen Wohnraum in der Provinz Santa Cruz de Tenerife. In der Hauptstadt von La Gomera liegt er bei 1.535 Euro/m² und in der Touristenstadt im Norden Teneriffas liegt er bei 1.517 Euro/m². Aus denselben Berichten geht hervor, dass der Preis für ein durchschnittliches Haus in den beiden Inselgemeinden im vergangenen Jahr um 1,7 Prozent gestiegen ist. Dieser Aufwärtstrend liegt unter dem Landesdurchschnitt, der um 3 Prozent gestiegen ist. Genauer gesagt sind die Preise von Ende 2019 bis Ende Juni 2020, auf den Balearen um 0,9 Prozent und auf den Kanarischen Inseln um 0,6 Prozent gestiegen, verglichen mit der nationalen Entwicklung von 0,8 Prozent. Auf den Kanarischen Inseln ist Santa Cruz de Tenerife die Stadt, die den größten Preisanstieg in der Gemeinde verzeichnet, mit einem Anstieg von 3 Prozent. Die Preise ihrerseits sind in Las Palmas de Gran Canaria um 1,1 Prozent auf 1. 690 Euro pro Quadratmeter gestiegen. San Bartolomé hat mit 1. 765 Euro pro Quadratmeter den höchsten Quadratmeterpreis in der Gemeinde, trotz der Tatsache, dass die Preise für neue Wohnungen in dieser Stadt um 0,8 Prozent gesunken.

Bildquelle: Gomera Noticias

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )