Stauseen auf Gran Canaria haben seit März 2018 33% Wasser verloren

Stauseen auf Gran Canaria haben seit März 2018 33% Wasser verloren

Gran Canaria; 12.01.2019 – – Die Stauseen auf Gran Canaria leeren sich wieder. Der Wasserstand ist gegenüber dem Höchststand im März 2018 um 33% gefallen. Damals brachten Stürme eine Menge Regen mit, die die teilweise komplett leeren Stauseen wieder mit Wasser auffüllten. Der aktuelle Wasserstand insgesamt beträgt 53%, gemessen an der maximal möglichen Füllmenge. Das Wasser in den Stauseen wird hauptsächlich für die Landwirtschaft verwendet.
Der Staudsee bei Fataga hat seit März 2018 73% Wasser verloren, der Soria-Stausee ist gerade mal zu 8,5% gefüllt

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )