Toter Fötus im Taxi war Fehlgeburt – Mutter unschuldig

Toter Fötus im Taxi war Fehlgeburt – Mutter unschuldig

Teneriffa; 15.06.2018 – – Wir berichteten über eine junge Frau die mit einem toten Baby Taxi in Puerto de la Cruz Taxi fuhr. Dieser Fall hat kein juristisches Nachspiel für die 27 Jahre alte Frau aus La Palma. Dies entschied das höchste Gericht der Kanaren, das TSJC. Es war eine spontane Fehlgeburt. Der Fötus war zwischen 16 und 20 Wochen alt. Sie rief den Notruf an und am Telefon wurde ihr gesagt, sie soll den toten Fötus in den Gefrierschrank legen und nach Möglichkeit damit in ein Krankenhaus gehen. Sie handelte also gemäß den Vorgaben des Arztes beim Notruf. Allerdings ging die Hilfe über die Befugnisse des Notrufes hinaus. Der korrekte Ablauf wäre gewesen, das eine Rettungswagen zur Mutter gekommen wäre, um sich den Vorfall anzusehen. Der Leiter der Notrufdienststelle nannte dieses Vorgehen einen „unglücklichen Vorfall“.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )