UPDATE: 30 Tonnen Öl in Valle de Güimar ausgelaufen – Strände nach Sperrung wieder geöffnet

UPDATE: 30 Tonnen Öl in Valle de Güimar ausgelaufen – Strände nach Sperrung wieder geöffnet

Teneriffa; 19.08.2018 – – Gestern ist aus einem Tank einer Wäscherei im Industriegebiet Valle de Güimar, rund 30.000 Liter Öl ausgelaufen und zum Teil ins Meer geflossen. Gegen 09:20 Uhr ging am Sonnabend der Notruf ein.  Die Feuerwehr, das Salvamento Marítimo, die Guardia Civil und die Policía Local der Gemeinden Candelaria, Güímar und Arafo wurden für den Einsatz aktiviert. Obwohl die Feuerwehr einen Damm errichtete um das Ablaufen in den Atlantik zu verhindern, wurde um 12:40 Uhr der Notfallplan für unfallbedingte Meeresverschmutzung aktiviert. Bisher war keine Kontamination des Meeres festzustellen, dennoch wurden vorsorglich die Strände von La Viuda und Samarines in Candelaria, Lima in Arafo und El Socorro in Güímar bis mindestens Sonntag Morgen zu sperren.


UPDATE: 19.08.2018 – – Der kanarische Rettungsdienst teilte heute mit, dass die geschlossenen Strände wieder geöffnet wurden. Dennoch bleibt der Notfallplan weiterhin aktiv. Ein Hubschrauber und ein Boot kontrollieren regelmäßig den betreffenden Küstenbereich.

Bildquelle: diariodeavisos.elespanol.com

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )