Acht deutsche Wanderer wegen Unwetter am Masca-Strand gefangen – Rettung ist erfolgt

Acht deutsche Wanderer wegen Unwetter am Masca-Strand gefangen – Rettung ist erfolgt

UPDATE:
Die acht Wanderer wurden am 26.02.2018 in den frühen Morgenstunden von einem Boot gerettet. Sie haben die Nacht in einer Höhle verbracht. Alle Gerettet sind wohlauf und unbeschadet.

– – – – – –

Teneriffa; 25.02.2018 – – Acht deutsche Touristen sind am Strand von Masca (Teneriffa) gefangen, wo sie nach dem Abstieg der gleichnamigen Schlucht ankamen. Der Rückmarsch war durch das herangezogene Unwetter unmöglich und der Wanderweg wegen starker Regenfälle unpassierbar. Ein Rettung über See mit Boote ist wegen den hohen Wellen auch nicht möglich.
Eine von der Feuerwehr gebildete Rettungsgruppe, bestehend aus Berggruppen der Guardia Civil und das Rote Kreuz, sind in den oberen Bereich der Masca-Schlucht aufgestiegen, um zu entscheiden, wie und wann sie die Rettung der acht Wanderer beginnen wollen. Die Wanderer alarmierten selbst den Notruf am letzten Sonntag gegen 18:30 Uhr. Die Unwetterwarnung der Regierung haben sie leichtsinnigerweise ignoriert.

Bildquellen: diariodeavisos.elespanol.com / Bomberos Tenerife

 

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )