Bewaffnete Security im Teide Nationalpark illegal?

Bewaffnete Security im Teide Nationalpark illegal?

Teneriffa; 13.09.2018 – – Private Uniformierte mit Waffen patrouillieren ohne Genehmigung im Teide Nationalpark. Dies wurde gerade im Parlament von Teneriffa diskutiert. Wanderer beschwerten sich darüber und wollten wissen was es mit den nicht näher definierten Personen in Uniform auf sich hat. Es stellte sich heraus das sie Uniformierten zum Unternehmen TRAGSA gehören,welche vom Cabildo de Tenerife mit Sicherheitsaufgaben im Nationalpark betraut wurde. Da TRAGSA aber kein privates Sicherheitsunternehmen ist, dürfen sie kein Sicherheitspersonal einstellen, sondern nur sogenannte “Bauwächter”. Nun steht hier der Vorwurf des Betruges an der Sozialkasse im Raum, denn Bauwächter verdienen weniger als Sicherheitspersonal. Wenn Bauwächter die Arbeit von offiziellem Sicherheitspersonal übernehmen, ist das rechtswidrig, da geringe Beträge an die Sozialversicherung abgeführt werden.

Abbildung symbolisch. Bildquelle: Cabildo de Tenerife

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
Skip to toolbar