Kapitän des angeprangerten Fischereischiffes „El Gofio“ wehrt sich gegen Vorwürfe

Kapitän des angeprangerten Fischereischiffes „El Gofio“ wehrt sich gegen Vorwürfe

Teneriffa; 15.09.2018 – – Der Kapitän des Thunfischbootes El Gofio, Juan Ángel González Navarro, versteckt sich nicht vor den Anschuldigungen, die von mehreren Fischern und Freizeitanglern aus Playa San Juan und Alcalá (Guía de Isora) gegen ihn und seine Mannschaft erhoben wurden. Er sagt dazu: „Es ist eine Lüge, dass wir Müll vom Boot ins Meer werfen. Ich bin mir dessen so sicher, dass ich keine Angst vor Ermittlungen habe“. Dieses Thunfisch-Fangschiff unternimmt in der Regel Reisen von bis zu 12 Tagen zwischen den Azoren und Mauretanien. Die Fangsaison ist fast zu Ende.
Juan erklärte, dass sie keinen Abfall ins Meer werfen, denn dafür gibt es Abfalltonnen auf dem Schiff, welche in den Häfen geleert werden. Der Ozean sei seine Existengrundlage – sein Leben –  warum solle er es dann absichtlich verschmutzen? Zu der Frage, wo der Müll in der Nähe des Schiffes herkam, weswegen er der Verunreinigung verdächtigt wird, meint er, dass es sich Treibgut handelte, das bereits schon im Ozean war. Von seinem Schiff soll es nicht stammen. Die Flut habe es dahingetragen, erklärt der Kapitän.
Juan Ángel ist auf La Gomera geboren und wohnt auf Teneriffa. Er fährt seit 30 Jahren zur See und ist seit 2005 Kapitän auf dem Thunfisch-Fischereiboot.
Er half im letzten Jahr dem Ozeanographischen Institut in dem er in den Gewässern um Teneriffa herum Wasserproben für Forschungszwecke aus dem Ozean entnommen hatte.
Die Verschmutzung des Ozeans liege ihm fern, da seine Existenz von diesem abhängt, sagt er.

Bildquelle: Damian Bello

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com