Kugelfische in kanarischen Gewässern entdeckt

Kugelfische in kanarischen Gewässern entdeckt

Gran Canaria; 24.05.2018 – – Die Generaldirektion für Fischerei der Kanarischen Regierung hat eine Studie an der Universität von Las Palmas de Gran Canaria (ULPG) in Auftrag gegeben, die das Vorhandensein der Fischart „Tamburin“ oder „Blowfish“ (Kugelfisch) zu analysieren. Diese Fische sind hochgiftig wenn sie falsch zubereitet und verzehrt werden. Ihr Gift ist in fast allen Fällen tödlich für Menschen. In der letzten Zeit mehrten sich die Fänge, dieser eigentlich nicht heimischen Fischart, in der Gewässern der kanarischen Inseln.
Es soll untersucht werden welche klimatologischen Ursachen für die Verbreitung dieser Fischart verantwortlich sind.
Der Verkauf dieser Tiere für den Verzehr ist verboten. Dies gilt ebenso für andere Fischarten wie Mondfische, Sonnenbarsche und Ranzania.
Die Universität von La Laguna (ULL) wird ebenfalls an einer Studie dazu arbeiten und mit der Universität von Las Palmas de Gran Canaria zusammenarbeiten.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
Zur Werkzeugleiste springen