Sieben Festnahmen wegen Mordes an Geschäftsmann in Las Palmas

Sieben Festnahmen wegen Mordes an Geschäftsmann in Las Palmas

Gran Canaria; 02.04.2019 – – In Las Palmas wurden sieben Personen verhaftet, da sie in dringendem Tatverdacht stehen einen italienischen Geschäftsinhaber ermordet zu haben. Seine Leiche wurde am 16. 09.2018 im Barranco Seco entdeckt und wies Spuren von Gewalteinwirkung auf. Der 39 Jahre alte Italiener betrieb einen Cannabis-Club, welchen er kurz vor seinem Tod verkauft hatte. Darauf hatten es die Täter mutmaßlich abgesehen. Die Täter sind sechs Personen einer kriminellen Bande, die mit Einbrüchen, Raub und Drogenhandel ihr Geld verdiente, sowie eine weitere Person aus dem Umfeld. Fünf der sieben Personen wird Mord, den anderen beiden Beihilfe zu Vertuschung eines Mordes vorgeworfen.
Im Zuge der Ermittlungen durchsuchten die Ermittler die Wohnung des Mordopfers, welche verwüstet war. Alle Wertgegenstände die man in einer Wohnung üblicherweise vorfindet, waren bereits verschwunden. Die Polizei fand aber 7.000,- Euro Bargeld, welche die Mörder offenbar übersehen hatten.
Bei den mumaßlichen Tätern selbst wurden ebenfalls Durchsuchungen durchgeführt, wodurch auch ein Drogenhändlerring zerschlagen wurde. Ebenso konnte ein Überfall auf einen anderen Drogendealer in Vega de San José aufgeklärt werden, der ebenfalls Raubopfer der Bande wurde. Neben übliches Einbruchswerkzeug fand die Polizei eine nicht näher genannte, große Menge Bargeld, Unterlagen, 1kg Haschisch, Kokain, Stichwaffen und Zubehör für den Verschnitt und Einnahme von Betäubungsmitteln. Die verhafteten Männer und eine Frau sind zwischen 22 und 39 Jahre alt, wobei der Jüngste auch Anführer der Bande war.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )