Zwei Pädophile wegen Besitzes von Kinderpornographie auf den Kanaren verhaftet

Zwei Pädophile wegen Besitzes von Kinderpornographie auf den Kanaren verhaftet

Teneriffa/Lanzarote; 20.07.2018 – – Erfolgreicher Schlag gegen Kinderpornographie-Konsumenten auf Teneriffa und Lanzarote. In La Laguna, Guimaras, Santa Cruz de Tenerife und San Miguel de Abona und Arrecife wurden insgesamt fünf Personen ermittelt die insgesamt rund 1.600 Dateien mit kinderpornographischen Inhalt runtergeladen und über Internet-Tauschnetzwerke weiterverteilt haben. Über die Tauschplattform „Emule“ konnte ein Datenaustausch von 8.393 Dateien festgestellt werden. Ein Mann (78) wurde bei der „Operation Improbius“ in Arrecife verhaftet, ein weiterer, 31 Jahre alt, in La Laguna. Die Ermittlungen begannen im Februar diesen Jahres, mit Hilfe anderer Polizeibehörden. Neunzehn Festplatten, zwei USB-Sticks, zwei Laptops und eine PC wurden sichergestellt. Auf einer Festplatte wurden 611 Video-Dateien mit pädophilen Inhalten gefunden. Die Registry-Einträge in den Computern der Verdächtigen ergaben, dass die Nutzer mit expliziten Stichworten gezielt in den Tauschbörsen nach pädophilen Inhalten suchten. Die Ermittlungen leitete die Guardia Civil in Santa Cruz de Tenerife, in Zusammenarbeit mit der technischen Abteilung der Guardia Civil in Madrid.

Abbildung symbolisch.
Bildquelle: Guardia Civil

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )