190 Kg Kokain über Las Palmas nach Benin geschmuggelt

190 Kg Kokain über Las Palmas nach Benin geschmuggelt

28.06.2021; Gran Canaria – Die spanischen Sicherheitskräfte haben in Benin in Zusammenarbeit mit den Behörden des afrikanischen Landes eine Lieferung von 190 Kilo Kokain abgefangen, die in zwei Containern aus Brasilien versteckt war, die den Hafen von Las Palmas de Gran Canaria angelaufen waren. Als die Beamten den Container, in dem die Droge versteckt war, ermitteln konnten, hatte dieser bereits auf einem Handelsschiff mit Richtung Cotonou in Benin den Hafen verlassen. Mit Genehmigung der örtlichen Behörde wurde der Container in Cotonou inspiziert und jeweils 40 Pakete mit einem Kilo Kokain entdeckt. „Ungefähr einen Monat später und dank der oben beschriebenen Zusammenarbeit haben die Polizeibehörden Benins einen zweiten Container inspiziert, der die gleiche Route wie der vorherige genommen hatte, was dann zur Sicherstellung von 150 Kilo Kokain führte.“ Nach dieser zweiten Drogenbeschlagnahme wurde in Cotonou ein Mann nigerianischer Staatsangehörigkeit verhaftet.

Bildquelle: Canarias 7

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com