Sporthafen-Projekt in Morro Jable wird wieder aufgenommen

Sporthafen-Projekt in Morro Jable wird wieder aufgenommen

02.04.2021; Fuerteventura – Das Projekt, das den Namen „Marina Jandía“ trug, wurde 2014 vorgestellt, aber Morro Jables Sporthafen kam nicht zustande. Jetzt ist das Projekt wieder aufgenommen worden, das von der Firma Calero Marinas mit der Konzession von den Behörden Puertos Canarios durchgeführt wird. Auf den insgesamt 12.541 Metern sollten etwa 290 Liegeplätze untergebracht werden, wie damals veranschlagt und 20 Räumlichkeiten für Geschäfte mit einer Gesamtfläche von 1.800 Quadratmetern. In der ersten Präsentation des Projekts betonte der Unternehmer José Calero die Anziehungskraft für den „Verkehr von Luxusjachten“, die den Atlantik überqueren und unterstrich den Wert von Morro Jable, weil es „die besten Strände, das saubere Meer und die Sonne hat“. Der Bürgermeister von Péjara, Pedro Armas, stellte am Montag fest, dass die kanarische Regierung dafür gesorgt habe, dass „sobald die Modernisierungsverfahren des Projekts abgeschlossen sind“, „die Arbeiten beginnen werden“. „In den kommenden Monaten könnte mit dem Bau einer sehr wichtigen Infrastruktur für Morro Jable und Péjara begonnen werden“, sagte Armas. 

Bildquelle: Diario de Fuerteventura 

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com