Drei Tote bei schwerem Motorradunfall auf der GC-200 in der Gemeinde Mogán

Drei Tote bei schwerem Motorradunfall auf der GC-200 in der Gemeinde Mogán

Gran Canaria; 28.01.2019 – – Bei einem schweren Motorradunfall sind drei Personen in der Gemeinde Mogán verstorben. Auf der Straße GC-200, bei km 44, zwischen Tasarte und Veneguera, stießen die Motorräder gegen 14:30 Uhr frontal zusammen. Zwei Männer und eine Frau sind bei dem Unfall verstorben. Eine minderjährige Person kam mit schwersten Verletzungen in die Universitätsklinik in Las Palmas. Die Straße musste in der Folge des Unfalls voll gesperrt werden. Bei einem Mann und einer Frau soll es sich um ein Ehepaar handeln, die auf einer großvolumigen Maschine fuhren. Hinter ihnen fuhr ein Mann und sein mutmaßlicher Sohn als Sozius auf einem kleineren Motorrad. Wieso die beiden Maschinen in einer engen Kurve miteinander zusammenstießen muss nun von der Guardia Civil ermittelt werden.


UPDATE: 29.01.2019 – – Das bei dem Unfall verstorbene Ehepaar stammte aus Tamaraceite in Las Palmas. Namentlich als Melo und Angharad bekannt, waren sie ein in der Biker-Szene beliebtes Paar. Melo betrieb das Motorradfachgeschäft „Valery Motor“ in Tamaraceite.
Am 28.01.2019 haben Behördenvertreter den Unfallort besichtigt um sich über die örtlichen Gegebenheiten ein Bild zu machen und zu beraten, wie man die gefährlichen Straßenabschnitte sicherer machen könnte.
In den sozialen Netzwerken kondolieren Motorradfreunde von allen kanarischen Inseln und dem Festland dem verstorbenen Ehepaar.


UPDATE: 30.01.2019 – – Der überlebende Jugendliche (Sohn des verstorbenen Vaters) ist heute im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen gestorben (siehe hier).

0
Melo und Angharad bei einem Motorradausflug in den Bergen von Gran Canaria.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )