Einkommensteuererhöhung trifft nur 0,5% der Bevölkerung auf den Kanaren

Einkommensteuererhöhung trifft nur 0,5% der Bevölkerung auf den Kanaren

Kanaren/Madrid; 09.05.2019 – – Die Regierung unter Präsident Sanchez hatte vor der Wahl eine Steuererhöhung bei der Einkommenssteuer für Besserverdienende beschlossen. Das Finanzministerium teilte mit, dass auf den Kanarischen Inseln nur 5%, also 3.762 Steuerzahler davon betroffen sind, welche im Durchschnitt 3.100,- Euro mehr Einkommenssteuer im Jahr zahlen müssen.
Die Steuererhöhung betrifft nur Personen die mehr als 130.000,- Euro brutto im Jahr verdienen. In ganz Spanien sind 121.550 Personen von der Steuererhöhung betroffen, die im Durchschnitt 4.300,- Euro im Jahr mehr an das Finanzamt bezahlen müssen. Angesichts der Höhe der Jahreseinkommen dürfte dieser Betrag zu verschmerzen sein.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )