Frau aus Telde wegen Mordes am Lebensgefährten angeklagt

Frau aus Telde wegen Mordes am Lebensgefährten angeklagt

Gran Canaria; 30.06.2019 – – Die Staatsanwältin Cristina Coterón hat Anklage wegen Mordes, Betrugs und Veruntreuung gegen Sira Maria Quevedo (35) aus Telde erhoben. Sie wird beschuldigt im ersten Halbjahr 2016 ihren Lebensgefährten Daniel Ceballos im Drogenrausch ermordet und drei Monate später die Leiche in einer Plastiktonne, am Strand El Confital, im Meer entsorgt zu haben. Ihre Freundin Vicenta Sirvent ist wegen Beihilfe zum Mord angeklagt. Die Staatsanwaltschaft fordert 19 Jahre Haft für Sira und 2 Jahre Haft für Vicenta. Der Anwalt der Opfer-Familie fordert 37 Jahre und 5 Monate Haft für Sira.
Sira war zum Tatzeitpunkt schwanger mit Zwillingen und floh nach dem Mord nach Madrid. Im Mai kehrte sie nach Telde zurück da sie es für nötig befand den Leichnam zu entsorgen. Dazu kaufte sie eine Regentonne im Leroy-Merlin-Baumarkt und wollte diese mit der Leiche in der Tonne im Ozean entsorgen. Allerdings wurde der Behälter wenige Tage später, am 13.05.2016, am Strand gefunden.
Über Siras Privatleben wurde bekannt, dass sie mit mehreren Profilen auf Internetportalen auf Männerfang ging um diese zu daten und an deren Geld zu kommen. Unter den Opfern war auch ein Polizist und ein Steward von Vueling.
Eine Jury soll über das Schicksal der mutmaßlichen Mörderin und ihrer Komplizin entscheiden.

Bildquelle: C7

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )