Hotel Molino de Agua in Fataga nach Brandschaden geschlossen

Hotel Molino de Agua in Fataga nach Brandschaden geschlossen

Gran Canaria; 18.03.2019 – – Das Feuer in Fataga (wir berichteten) ist gelöscht. Das Hotel Molino de Agua hat dabei aber großen Schaden erlitten und ist bis auf Weiteres geschlossen. Einige Gebäude sind abgebrannt oder durch das Feuer beschädigt worden. Ähnlich erging es mehreren auf dem Parkplatz abgestellten Fahrzeugen, die ebenfalls ausgebrannt sind. Die genaue Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Tiere und alle anwesenden Personen konnten rechtzeitig evakuiert werden. Gestern kam es zu einem erneuten Aufflammen des Feuers auf rund 200 Quadratmeter, dies konnte aber durch die Feuerwehr gelöscht werden. Die Spezialeinheit der Waldbrandbrigade von Gran Canaria sowie die Guardia Civil haben die Ermittlungen aufgenommen. Nach vorläufigen Erkenntnissen wird eine natürliche Ursache des Feuers ausgeschlossen. Demnach entstand es durch einen technischen Defekt, Fahrlässigkeit oder mutwillige Brandstiftung.


UPDATE 20.03.2019: Nach neuesten Erkenntnissen der Brandermittler ist das Feuer nicht, wie ursprünglich angenommen, gelegt worden, sondern durch natürliche Umstände entstanden.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )