Illegale Müllkippe im Tamaimo-Barranco – Santiago del Teide

Illegale Müllkippe im Tamaimo-Barranco – Santiago del Teide

Teneriffa; 08.03.2018 – – Die Entdeckung einer illegalen Müllkippe im Tal des Tamaimo-Barranco ist den Behörden bereit seit Juli 2017 bekannt. Das Risiko einer Umweltverschmutzung ist hoch wenn eine Regenwasserflut die abgeladenen Abfälle mitreisst und verteilt. Das Cabildo de Tenerife hat bereits eine Entfernung der Müllkippe geplant. Unverständlich ist nur, warum das erst jetzt passiert, wenn die Zustände schon seit Sommer 2017 bekannt sind. Die betroffenen Grundstücke sind die Parzellen 38040A002005490000SG und 38040A002005500000SB. Die Linienführung des Flussbettes darf baurechtlich nicht geändert werden. Jedoch ist dies durch das Abladen der Abfälle zwangsweise geschehen. Anwohner haben mitgeteilt das dort seit 2012 angefangen wurde Müll illegal zu entsorgen und es ab 2015 immer schlimmer wurde. Im Jahr 2014 wurde Spanien von der EU verklagt weil es im ganzen Land illegale Mülldeponien gibt. Damals war auch eine auf Teneriffa, in La Colmena (Santiago del Teide), in der Klage gelistet.
Nachdem der Grunstückseigentümer Raúl García Suárez, Inhaber eines Transportunternehmens, von der örtlichen Polizei verhört wurde, teilte er mit, er wollte dort eine Terrasse mit Garten anlegen. Für diese Art des Grundstücks sind solche Arbeiten gar nicht erlaubt. Es gab auch keinen Bauantrag oder Baugenehmigung für eine Terrasse (aus Müll). Der Sohn des Grundstückseigentümers ist PSOE-Ratsmitglied in Santiage del Teide (Pedro Jose Garcia Martin).

Bildquelle: diariodeavisos.elespanol.com

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus (0 )
Zur Werkzeugleiste springen