Jäger hält sich nicht an Gesetze

Jäger hält sich nicht an Gesetze

Gran Canaria; 24.07.2018 – – Ein Jäger ist jetzt ein Fall für den Staatsanwalt. Seit Jahren ignoriert er geltende Gesetze und wurde bereits 2001-2006 von der Landschaftschutzbehörde zu Strafen von insgesamt 18.000,- Euro zur Kasse gebeten. Im Jahr 2009 kam dazu eine Strafe von 30.000,- Euro sowie ein Jagdverbot. Der Mann hier nun 48 Podenco-Hunde als Jagdhunde und wurde dafür bis 2025 als Jäger gesperrt. Wegen der Einhaltung von Jagdvorschriften und Verstößen gegen das Tierschutzgesetz muss der Mann mit einer Anklage rechnen.

Bild symbolisch.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )