Kalifornische Natter nun auch auf Teneriffa

Kalifornische Natter nun auch auf Teneriffa

Teneriffa; 01.02.2019 – – Die Kalifornische Natter breitet sich aus. Erstmal wurde diese Schlangenart nun auf Teneriffa entdeckt. Vermutlich kam sie irgendwie von Gran Canaria auf die Nachbarinsel. Auf Gran Canaria ist sie bereits eine eingeschleppte Plage gegen die bisher alle Ausrottungsversuche fehlgeschlagen sind. Die Entdeckung auf Teneriffa stellt für die Forscher des Superior Council of Scientific Research (CSIC) eine kleine Katastrophe dar. Die Schlangenart ist für den Menschen nicht gefährlich, jedoch bedroht sie durch ihr universelles Fraßverhalten die reiche Biodiversität des fragilen kanarischen Ökosystems. Man vermutet dass die Schlangenart als Haustier auf Gran Canaria absichtlich ausgesetzt wurde oder aus einem Terrarium entkommen konnte. Wobei es mindestens ein Pärchen oder ein trächtiges Weibchen gewesen sein muss dass in die freie Natur entkommen konnte.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )