Kanaren offiziell wieder Fluchtroute für Armuts-Migration

Kanaren offiziell wieder Fluchtroute für Armuts-Migration

Kanaren; 03.11.2018 – – Die Regierung der Autonomieregion Kanarische Inseln hat zu der aktuellen Flüchtlingssituation gestern eine Presseerklärung rausgegeben. Die Kanaren gelten nun offizielle wieder als Ziel von Menschenschleusern aus Afrika. Durch die starke Überwachung des Mittelmeers und die zunehmende Ablehnung der dortigen Transitländern, Flüchtlinge ankommen zu lassen, suchen die Schleuser und Schlepper wieder neue, bzw. alte Wege, die man wieder verstärkt nutzen will.
Kritik gibt es an dem Frühwarnradar “SIVE”, welches kleine Flüchtlingsboote bereits auf dem Ozean erkennen soll, damit die Behörden rechtzeitig reagieren können. Jedoch wurden kleine Schlauchboote und sogenannte Festrumpfschlauchboote nicht erkannt. So kam es, dass die Flüchtlingsboote, welche Lanzarote erreichten, erst durch Anwohner bzw. Fischer gemeldet wurden.
In diesem Jahr haben bereits 1.700 illegale Einwanderer vom afrikanischen Kontinent aus die Kanaren erreicht, davon 1.400 alleine seit Juni. Die meisten von Ihnen sind Marokkaner bzw. Maghrebis oder Schwarzafrikaner aus der Region Elfenbeinküste.
Da fast alle von ihnen aus anerkannt “sichere” Herkunftsländer stammen, ist ihr Chance auf Bleiberecht durch Asyl gering. Sie scheinen auch nicht zu wissen das Spanien bereits seit den 1990er Jahren Abkommen mit den Maghreb-Staaten geschlossen hat, wonach alle Flüchtlinge die von dort kommen, auch wieder dorthin zurück geschickt werden können. Eine Ausnahme bilden hier minderjährige Asylsuchende, welche unter dem besonderen Schutz Spaniens stehen.
Ebenso scheint den Flüchtlingen nicht klar zu sein, dass sie bei einer illegalen und unentdeckten Einwanderung auf den Inseln festsitzen. Eine selbständige Weiterreise in andere EU-Länder ist für Personen, die sich illegal aufhalten, praktisch fast unmöglich, es sei denn sie verlassen die Ankunftsinsel wieder mit einem Boot.

Abbildung symbolisch.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
Skip to toolbar