Kanarische Regierung möchte die Ansiedelung von Luft- und Raumfahrtunternehmen

Kanarische Regierung möchte die Ansiedelung von Luft- und Raumfahrtunternehmen

Kanaren; 27.02.2019 – – Die Kanarische Regierung möchte dass sich auf den Inseln Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrtbranche ansiedeln. Dazu traf sich der Präsident, Fernando Clavijo, mit den CEOs der drei Technologieunternehmen Babcock Spain, Airbus und Tales Alenia Space. Der Generaldirektor der Kanarischen Agentur für Forschung, Innovation und Informationsgesellschaft hat darauf hingewiesen, dass diese beiden Unternehmen ihr Interesse bekundet haben, sich auf den Kanarischen Inseln niederzulassen. Die Regierung plant dazu das „Canarias innovation program 2030“, welches die Förderung eines Technologieparks auf Fuerteventura beinhaltet. Seitens der kanarischen Behörden müssen Finanzmittel und Infrastruktur, Steuervergünstigungen und Beschäftigungsprogramme bereitgestellt werden, fordern die Unternehmen. Das Ziel der Regierung ist, dass diese Unternehmen ihre Produkte zwar nicht auf den Kanarischen Inseln herstellen, aber ihre Innovationsprojekte auf den Inseln aufbauen, programmieren und entwickeln.

Abbildung zeigt einen Flugsimulator des Airbus A320 bei der Anlieferung auf den Kanaren. Bildquelle: diariodeavisos.elespanol.com

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )