Laura (20) von Teneriffa lässt sich in Düsseldorf zu Berufspilotin ausbilden

Laura (20) von Teneriffa lässt sich in Düsseldorf zu Berufspilotin ausbilden

Teneriffa; 09.03.2019 – – Eine junge Frau von 20 Jahren, aus El Sauzal (Teneriffa) stammend, lässt sich in Düsseldorf zur Berufspilotin ausbilden. Was so an sich nicht spektakulär klingt, ist es aber dennoch für weibliche Piloten. Denn in der Akademie sind von 120 Flugschülern nur 9 weiblich. Aktuell beträgt die Pilotinnen-Quote weltweit gerade mal 5%. So musste auch Laura Ventura gegen die konservativen Vorstellungen ihrer Eltern kämpfen bis sie sich mit ihren Berufswunsch durchsetzen konnte. Von klein auf war sie an Luftfahrt interessiert. Flughäfen und Flugzeuge waren ihre Leidenschaft und so fasste sie mit 14 Jahren den Entschluss als Pilotin beruflich arbeiten zu wollen. Jetzt absolviert sie ein Doppelstudium in Aeronautik und Piloten-Management. Ihre private Flugschein hat sie bereits und nun macht sie die Lizenzen die für Berufspiloten nötig sind. Aber sie stellte auch fest dass ihre Berufswahl immernoch auf Unverständnis und Widerstände stößt. Sowohl einige Piloten als auch Passagiere finden Frauen im Cockpit heute noch „unheimlich“. Bei der Ausbildung wird bei den weiblichen Flugschülern immer etwas genauer hingeschaut als bei den männlichen Kollegen, sagt Laura. Doch das sieht sie eher als Ansporn es besser zu machen als die Männer.

Bildquelle: diariodeavisos.elespanol.com

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )