Mufflons auf Teneriffa sollen ausgerottet werden

Mufflons auf Teneriffa sollen ausgerottet werden

Teneriffa; 17.10.2018 – – Auf Teneriffa gibt es Mufflons. Die Tiere der Gattung Ovis musimos sind nicht endemisch und wurden 1970 auf der Insel absichtlich ausgewildert. Zur Zeit leben rund 70 bis 125 Exemplare im Teide Nationalpark sowie im Naturpark La Corona Forestal. Gejagt werden sie seit 1977 mit Schusswaffen durch Jäger, was von der Verwaltung vorher geplant wird. Die Tiere haben auf der Insel keine natürlichen Feinde, gefährden aber durch ihr Fressverhalten einheimische Pflanzenarten, die sie mit Vorliebe verspeisen. Aus dem Grund wurde von der Inselregierung die Ausrottung der Mufflons beschlossen. Ihr Lebensraum befindet sich auf Höhen zwischen 1.400 bis 3.100 Meter, wobei sie rauhe Landschaften bevorzugen.

Bildquelle: Wikipedia

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
Zur Werkzeugleiste springen