Regierung der Kanaren bekommt 4 Millionen Euro für Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit

Regierung der Kanaren bekommt 4 Millionen Euro für Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit

Teneriffa/Gran Canaria; 23.02.2018 – – Vier Millionen Euro aus dem europäischen Sozialfond wurden bewilligt um Arbeitslose in den Arbeitsmarkt integrieren zu können. Dies betrifft die vier bevölkerungsreichsten Gemeinden der Kanaren: Las Palmas de Gran Canaria, Telde, Santa Cruz de Tenerife und La Laguna. Die daraus finanzierten Initiativen sind speziell für die Eingliederung schwieriger Arbeitslosenfälle. Der Großteil der von Armut und Ausgrenzung bedrohten Arbeitlosen lebt in Städten obwohl gerade in den Städten die besten Möglichkeiten für neue Arbeit und unternehmerische Tätigkeiten herrschen.

Bildquelle: Wikipedia

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
Zur Werkzeugleiste springen