Rettungsschwimmer verdienen nur 600 € auf den Kanaren

Rettungsschwimmer verdienen nur 600 € auf den Kanaren

Kanaren; 08.11.2018 – – Um die 1.500 km Küstenlinie mit Rettungsschwimmer zu besetzen, werden in den nächsten zwei Jahren 500 bis 700 neue Rettungsschwimmer benötigt. Dies erklärte Sebastián Quintana, Leiter der kanarischen Kampagne zur Verhinderung des Ertrinkens, in seiner Rede auf dem II. Kongress für Sicherheit und Prävention an der kanarischen Küste , der seit gestern in der Hauptstadt Teneriffas stattfindet. Was sich nach einem guten Konjunkturprogramm zur Schaffung von Arbeitsplätzen anhört, hat jedoch einen großen Haken: Ein Rettungsschwimmer verdient in Spanien nur rund 600,- -700,-  Euro netto. Das ist praktisch unter der Armutsschwelle und dafür riskieren die Männer und Frauen ihr Leben wenn sie Ertrinkende aus dem Ozean retten müssen.

Abbildung symbolisch.
Bildquelle: Cruz Roja

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
Skip to toolbar