San Bartolomé de Tirajana hat ein sehr gutes Haushaltsjahr 2017 erlebt

San Bartolomé de Tirajana hat ein sehr gutes Haushaltsjahr 2017 erlebt

Gran Canaria; 04.11.2018 – – Die Gemeinde San Bartolomé de Tirajana, mit seinem Touristengebiet Maspalomas, steht wirtschaftlich sehr gut da. Gegenüber 2016 hat sich das Geschäftsjahr 2017 noch besser entwickelt. Die Nettosparsumme der Gemeinde liegt bei 30,7% des Bruttoinlandsprodukts und somit 24,7% über dem gesetzlich geforderten Niveau für Gemeinden auf den Kanaren. Im Vergleich zu 2016 war die Nettosparsumme nochmals um 11,3% angestiegen.
Auch bei ausstehenden Anzahlungen von Gläubigern steht die Gemeinde sehr gut dar, denn 91,8% aller Inkasso-Fälle sind eingetrieben worden, was gegenüber zu 2016 eine Steigerung 2,2% bedeutet.
Gegenüber der Budgetplanung wurden die geschätzten Einnahmen von den realen Einnahmen um 0,8% übertroffen. Bei den geschätzten Ausgaben sind tatsächlich nur 67,5% der geplanten Kosten angefallen. Die realen Steuereinnahmen lagen bei 113,5% im Vergleich zu den geschätzten Einnahmen und somit liegen sie 72,4% über dem Referenzniveau was der kanarische Fond vorschreibt.
Die Gemeinde San Bartolomé de Tirajana hat unter dem Strich ein sehr gutes Haushaltsjahr 2017 erlebt und es bleibt zu hoffen dass es auch so bleibt.
Die angesparten Gelder dürfen jedoch nicht verwendet werden. Gemäß dem spanischen Stabilitätsgesetz müssen Ansparungen für den Krisenfall auf den Konten verbleiben.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )