Schwerkrimineller Brite auf Teneriffa verhaftet

Schwerkrimineller Brite auf Teneriffa verhaftet

Teneriffa; 04.01.2019 – – Ein 35 Jahre alter Brite leitete von seinem Wohnort im Süden Teneriffas eine kriminelle Organisation. Gegen ihn wird wegen 29 Verbrechen ermittelt und ihm drohen 100 Jahren Haft. Zwischen 2011 und 2018 soll er in Island, Großbritannien, Niederlande, Vereinigte Arabische Emirate, Portugal, Spanien, China, Mexiko und anderen Ländern diverse Verbrechen begangen haben. Unter den ihm vorgeworfenen Straftaten befinden sich: illegaler Handel mit Drogen und Betäubungsmittel, illegaler Handel mit Waffen und Sprengstoffe, Geldwäsche, Computerkriminalität, Mord, schwere Körperverletzung, Entführung, Freiheitsberaubung, Geiselnahme mit Waffengewalt und organisierter Raub.
Er befindet sich in Abschiebehaft und wird in seine Heimat Großbritannien ausgeliefert.
Die von ihm geleitete kriminelle Organisation führte in Großbritannien große Mengen an Haschisch und Kokain ein und handelte dort auch mit Waffen.
Weitere zehn Personen dieser Organisation wurden in El Ejido (Almería), Jaén, Madrid, Móstoles, Lérida, Las Palmas de Gran Canaria und Gandía (Valencia) verhaftet. Ihnen wird Drogenhandel, Raub mit Gewalt, sexuelle Übergriffe, Misshandlungen von Minderjährige, Geldwäsche oder Finanzdelikte vorgeworfen.

Bildquelle: Europa Press

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )