Sieben Pädophile verhaftet einer mit Wohnsitz auf Gran Canaria

Sieben Pädophile verhaftet einer mit Wohnsitz auf Gran Canaria

24.11.2020; Gran Canaria – In einer groß angelegten Operation wurden von der Policía Nacional sieben Personen im Alter zwischen 23 und 70 Jahren wegen des Online-Austauschs von Kinderpornografie festgenommen. Darunter ein 55-jähriger Mann aus Saragossa, der als Sportbeobachter arbeitete und an zahlreichen Aktivitäten mit Minderjährigen teilnahm, und ein 70-jähriger Rentner mit Wohnsitz in Las Palmas de Gran Canaria. Die Polizei teilte mit, dass die Festnahmen in Malaga (2), La Corusa, Barcelona, Las Palmas, Madrid und Saragossa stattgefunden haben und dass es den Beamten zudem gelungen ist, einen Minderjährigen zu identifizieren, der von seinem Vater sexuell missbraucht worden war. Das Opfer hielt sich in Barcelona auf und sein Vater war zwei Monate zuvor verstorben. Bei dem Sportbeobachter wurde eine große Menge an Material beschlagnahmt, welches alles mit sexuellem Missbrauch von Minderjährigen in Zusammenhang steht. Der 37-Jährige aus Barcelona hatte eine „besondere Fixierung“ auf die Bilder von jugendlichen Jungen aus den östlichen Ländern, und der 70-jährige Rentner in Las Palmas sammelte ausschließlich sexuelles Material, das von Mädchen im Teenageralter selbst erzeugt wurde. Zwei weitere Täter bearbeiteten pädophile Dateien, um neue Dateien zu erstellen, die nicht echten Minderjährigen entsprachen, und versuchten so, den pädophilen Markt zu fördern.

Die Nationalpolizei erinnert an die Gefahr, die für junge Menschen besteht, jede Art von Handlung mit sexuellen Inhalten vor ihren Computern oder Mobiltelefonen durchzuführen, da sie die Kontrolle über das Material verlieren, das sie aufzeichnen, sobald sie es an Menschen senden, die sie nicht kennen. Da sich diese oft als Pädophile entpuppen, die sich als Minderjährige ausgeben.

Bildquelle: El Diario

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com