Tomatenproduzenten besorgt wegen Mehltau und Umsatzrückgang

Tomatenproduzenten besorgt wegen Mehltau und Umsatzrückgang

12.02.2021; Kanaren – Die kanarische Landwirtschaftsministerin Alicia Vanoostende hat die betroffenen Tomatenfarmen in La Aldea de San Nicolás besucht, um das Ausmaß zu bewerten und an Lösungsstrategien zu arbeiten.  Vanoostende schlug vor, in Abstimmung mit den Bewertungen von Agroseguro, Subventionen zu ermöglichen, die die Folgen der Krankheit ausgleichen und ein Paket wirtschaftlicher Maßnahmen zur Linderung der Auswirkungen von COVID-19 auf den Sektor zu schaffen. Es sind 25 Hektar betroffen und 1,8 Millionen Kilo Tomaten wurden bereits weggeworfen, was einen Verlust von schätzungsweise 1,5 Millionen Euro entspricht. “Wir brauchen dringend Hilfe, wenn nicht, können wir nicht bis zur nächsten Ernte überstehen”, erklärte Rogelio Rodríguez, Vizepräsident der Agrargenossenschaft Coagrisan. 

Bildquelle: Canarias 7 

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )