Verzweiflungstat – Mann versucht sich auf dem Sozialamt zu verbrennen

Verzweiflungstat – Mann versucht sich auf dem Sozialamt zu verbrennen

02.06.2021; Fuerteventura – Ein 26-jähriger Nordafrikaner mit Wohnsitz auf Fuerteventura hat sich heute Morgen vor den Büros der Stadtverwaltung von Puerto del Rosario in Fuerteventura mit Benzin übergossen. Der Vorfall ereignete sich am Morgen, nachdem er zusammen mit seiner Partnerin um Hilfe gebeten hatte. Nachdem die Sozialarbeiterin ihm erklärte, dass sie, um diese Hilfsleistung zu erhalten, einen Antrag beim Inselrat stellen müssen, ging der Mann zu einer nahe gelegenen Tankstelle, wo er eine Benzindose kaufte. Anschließend ging er zurück zum Gemeindegebäude und goss sich den Treibstoff über den Kopf, um sich selbst zu verbrennen, aber einer der Sicherheitsleute hat sofort gehandelt und konnte das Schlimmste vermeiden. Der junge Mann wurde im Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht, wo er in die Notaufnahme kam, obwohl sein Zustand nicht ernst war. „Glücklicherweise hat er nur eine flüssigkeitsspezifische Verbrennung und Augenschäden erlitten, aber keine weiteren schlimmeren Schäden“, sagte der Bürgermeister, der noch nicht weiß, ob es sich bei dem jungen Mann um jemanden handelt, der schon länger beim Sozialamt ist.

Bildquelle: Cadena SER

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com