Vetternwirtschaft zwischen Guardia Civil und Ausflugsbootbetreiber?

Vetternwirtschaft zwischen Guardia Civil und Ausflugsbootbetreiber?

Fuerteventura; 07.12.2018 – – Die Staatsanwaltschaft entdeckte bei der Guardia Civil Unregelmäßigkeiten in Bezug auf die Kontrolle von Wassertaxis und Ausflugsschiffen im Norden der Insel. So soll der leitende Beamte der Guardia Civil in Corralejo, Juan López Vila, ein bestimmtes Unternehmen namens „Nautic Corralejo Charter“ nie untersucht oder angezeigt haben. Andere, ähnliche Unternehmer, hingegen wurden kontrolliert. Das besagte Unternehmen betreibt drei Ausflugsschiffe und wurde von Evelyn Gómez gegründet. Diese Inhaberin ist außerdem Gemeinderatsmitglied in der Gemeinde La Oliva.
Das brisante daran: Juan López Vila und Evelyn Gómez sind eine Paar.
Beim Betrieb der Schiffe von „Nautic Corralejo Charter“ soll teilweise mehrfach gegen geltendes Recht und Vorschriften verstoßen worden sein, gab Staatsanwalt Tomás Fernández bekannt. Die Vorwürfe: Fahrten ohne geeignetes Personal. Keine Meldung der Passagierzahlen an das Hafenbüro. Das Fehlen von Nachweisen zur Erfüllung diverser gesetzlicher Normen. Bordpersonal ohne Seetauglichkeitsbescheinigung der Seguridad Social. Fehlen von Bordbücher. Seefahrten ohne Haftpflichtversicherung. Falsche Angaben in den Gründungspapieren der Firma.

Bildquelle: Nautic Charter Corralejo/Facebook

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
Zur Werkzeugleiste springen