20.000 Anwohner haben auf Lanzarote kein Leitungswasser

20.000 Anwohner haben auf Lanzarote kein Leitungswasser

25.11.2020; Spanien – Mehrere Städte auf Lanzarote sind seit Sonntag ohne standardisierte Wasserversorgung. Der Grund ist eine Trübung in der Wasserentsalzungsanlage Lanzarote IV, welche direkt die korrekte und optimale Funktion der Filtrationssysteme beeinflusst. Damit der Dienst wiederhergestellt werden kann, wäre es notwendig, alle Aktivitäten von Lanzarote IV zu stoppen, bis diese Trübung durch Dekantieren verschwunden ist. Das Unternehmen hat diese extreme Maßnahme jedoch verworfen, „da die Trinkwasserversorgung für einen großen Teil der Insel gefährdet wäre“. Laut Canal Gestión „besteht die einzige Möglichkeit und Maßnahme im Moment darin, die Produktion von Lanzarote IV zu reduzieren und die Versorgung nur in bestimmten Gebieten einzustellen“. Für den Fall, dass die im Einzugsgebiet festgestellte Trübung in dieser Woche in hohem Maße anhält, ist geplant, „die Versorgung an einigen der betroffenen Orte wiederherzustellen und an anderen zu unterbrechen, um die negativen Folgen dieses Vorfalls abwechseln zu können“. Seit Sonntag wird ein spezialisierter Unterwasserroboter eingesetzt, um die Ursache des Problems zu identifizieren.

Bildquelle: Canarias 7

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com