Brennpunkt Jinamar soll verändert werden

Brennpunkt Jinamar soll verändert werden

25.11.2020; Gran Canaria – Der Randbezirk von Telde direkt an der Grenze zu Las Palmas wird schon seit Jahren als Problemviertel angesehen. Jetzt wurden im Haushaltsplan der Kanarischen Inseln vom Ministerium für soziale Dienste 600.000 Euro eingeplant, um diesen Status zu ändern. In Jinamar befindet sich hauptsächlich öffentlicher Wohnraum und das auf einer verhältnismäßig großen Fläche. Den Schwierigkeiten, die dadurch entstehen, versucht der Stadtrat von Telde seit Jahren entgegenzuwirken. Es gibt viele Projekte, die der Stadtrat zusammen mit NGOs entwickelt hat und auch die Anwohner bemühen sich, ihr Umfeld zu verändern, was zum Beispiel in dem bereits entstandenen Kinderzentrum und der Kleiderbank zu sehen ist. Die Kleiderbank bietet auch gefährdeten Frauen eine Möglichkeit zur Arbeit. Wie genau die 600.000 Euro in den Bezirk investiert werden, ist noch nicht bekannt.

Bildquelle: Gran Canaria TV

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )