Drogendealer betrieben 24h-Minimarkt für den Direktvertrieb in Arona

Drogendealer betrieben 24h-Minimarkt für den Direktvertrieb in Arona

Teneriffa; 07.08.2018 – – Eine Bande von Drogendealer betrieb in der Gemeinde Arona einen Minimarkt der 24 Stunden am Tag geöffnet hatte. Der Nahversorgungsmarkt selbst diente jedoch nur als Tarnung für den Verkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten und Drogen aller Art. Die Junkies konnten zu jeder Uhrzeit in das Geschäft gehen und sich mit Drogen versorgen. Die Operation „PITA“ der Policia Nacional beendete den Handel nach rund 6 Monaten Ermittlungsarbeit am 31. Juli. Dabei wurden drei Objekte in Adeje und Arona durchsucht und sechs Personen verhaftet. Sie boten eine große Bandbreite an Medikamenten an, die man normalerweise nur mit ärztlichem Rezept erhält. Der zur Tarnung betriebene Minimarkt diente dem Direktvertrieb an einen großen Käuferkreis und die Einnahmen aus dem Drogenhandel konnten gleich gewaschen, als legale Handelseinnahmen des Marktes deklariert werden. An illegalen Drogen fanden die Ermittler 223g Kokain, Ecstasy, Haschisch und Marihuana. Neben Verschnittmaterial um Drogen zu strecken, fand die Polizei auch 106.548,- Euro Bargeld, das ebenfalls beschlagnahmt wurde.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
Zur Werkzeugleiste springen