Mehr Solar- und Windkraft für Kläranlagen und Entsalzungsanlagen auf Gran Canaria

Mehr Solar- und Windkraft für Kläranlagen und Entsalzungsanlagen auf Gran Canaria

Gran Canaria; 07.03.2019 – – Die Bocabarranco-Entsalzungsanlage hat von der Inselregierung eine Solaranlage finanziert bekommen, mit welcher 19.000,- Euro Stromkosten im Jahr eingespart werden sollen. Die Anlage hat 333.000,- Euro gekostet und enthält 380 Solarmodule mit einer Gesamtfläche von 1.000 Quadratmeter. Sie schafft es durchschnittlich 99,9 kw Strom pro Stunde zu generieren.
Insgesamt werden für die Wasser-Infrastruktur der Insel 18 Millionen Euro ausgegeben um die Kläranlagen und Meerwasserentsalzungsanlagen zumindest teilweise mit Wind- und Solarkraft betreiben zu können. Dadurch sollen 17.423 Tonnen Co2 weniger produziert und 4.700 Tonnen Öl pro Jahr eingespart werden. Die finanziellen Einsparungen durch den Verzicht auf fossile Brennstoffe wird auf 2 Millionen Euro pro Jahr gerechnet. Die neuen Anlagen zu Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien müssen demnach mindestens 9 Jahre ohne große technische Defekte funktionieren, damit sie sich amortisieren.

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )