Save The Children fordert mehr Schutz von minderjährigen Fluchtwilligen

Save The Children fordert mehr Schutz von minderjährigen Fluchtwilligen

04.12.2020; Kanaren – Save The Children hat von der Regierung angesichts der Ankunft von Minderjährigen und Jugendlichen auf den Kanarischen Inseln einen koordinierten Plan für die Aufnahme und den Schutz gefordert, der die Rechte von Migranten- und Flüchtlingskindern „garantiert“. „Die Kindheit kann nicht das Opfer von Improvisation sein. Spanien muss mehr Mittel investieren und sich mit einem angemessenen Plan und einer verantwortungsvollen Verteilung unter den autonomen Gemeinden kümmern „, sagte Catalina Perazzo, Direktorin für Sensibilisierung und Kinderpolitik der NGO.“ Sie haben eine harte Reise überstanden und in den meisten Fällen Gewalt erlitten und brauchen in den ersten 72 Stunden eine sozial psychologische Betreuung“. Um die Minderjährigkeit zu überprüfen, fordert die spanische Regierung medizinische Röntgentests, welche bis zu sechs Monate dauern und schon mehrfach vom Komitee für Kinderrechte wegen der Ungenauigkeit kritisiert wurden. Schneller und genauer wäre die Überprüfung mittels der Botschaften und Konsulate des Herkunftslandes. Des Weiteren meinte Perazzo das viele Jugendliche fälschlicherweise in Aufnahmezentren für Erwachsene landen und auch die Rechtsberatung für ihre Rechte und Asylverfahren fehlt. Die Organisation weist darauf hin, dass die Kanarischen Inseln nicht in der Lage sind, die aktuelle Situation allein zu bewältigen, und Transfers auf die Halbinsel werden tröpfchenweise durchgeführt. „Wir können nicht erlauben, dass Kinder auf unbestimmte Zeit in Notunterkünften landen. Es ist notwendig, Improvisation durch klare Protokolle zu vermeiden“, schloss Perazzo.

Bildquelle: Europa Press

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com