Wieder illegale Lieferung von Sahara-Sand nach Lanzarote?

Wieder illegale Lieferung von Sahara-Sand nach Lanzarote?

Lanzarote; 03.05.2019 – – Vertreter von Westsahara haben bei der Umweltschutzeinheit SEPRONA der Guardia Civil in Arrecife Anzeige gegen unbekannt erstattet, da ein Schiff im Hafen von Arrecife mit Sand aus der Sahara angekommen ist und dort entladen wurde. Der Sand stamme demnach aus der von Marokko beanspruchten Region Westsahara, genauer gesagt aus El Aaiún, welche sich aber als eigenständiger Staat sieht. Da die Ausfuhr des Sahara-Sandes nicht mit den örtlichen Behörden abgeklärt war, betrachten sie diesen Export als Diebstahl. Eine Genehmigung von der Regierung Marokkos soll rechtlich keinen Wert haben da der Europäische Gerichtshof in drei Gerichtsurteilen bestätigt hat, das Westsahara ein eigenständiges Land ist, auch wenn es von Streitkräften Marokkos besetzt ist.
Zusätzlich gibt es bei der Einfuhr von Sand aus anderen Ländern auf die Kanaren strenge Auflagen, da die kanarische Regierung die Einschleppung fremder Tier- und Pflanzenarten verhindern will. Bisher war unklar war der Empfänger der Sandlieferung ist und wozu der Sahara-Sand verwendet werden soll.

Bildquelle: Rafael Fuentes

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Wordpress (0)
Disqus ( )